Österreichischer Rundfunk © Österreichischer Rundfunk TV-PROGRAMM  |  RADIO-PROGRAMM
Kontakte
Events
Technik
mehr Service...
Fernsehen
Radio
ORF-Stars
mehr Programm...
Fakten
Zahlen
Menschen
mehr Unternehmen...
Rufen Sie uns an:
Tel.: (01) 870 70 30

Schreiben Sie uns:

Ihr Kontakt zum ORF
Kundendienst > Unternehmen > Werbung

"NOW!": Die "ORF-Werbetrommel"- und "ORF-Werbehahn"-Gewinner


 


 



 


 

Fotocredit: ORF/Milenko Badzic
Mirjam Weichselbraun, Robert Kratky


 


 


Die heiß begehrten ORF-Werbepreise - "ORF-Werbehahn" für die beste Radiowerbung und "ORF-Werbetrommel" für die beste TV-Werbung - wurden am 17. November 2011, erstmals im Rahmen der "NOW!", der "Nacht der ORF-Werbung", zu der die Geschäftsführungen des ORF und der ORF-Enterprise in die METAhall Wien laden, verliehen.

ORF-Werbehahn-Gewinner 2011

Die aus Branchenprofis zusammengesetzte Werbehahn-Jury ermittelte im ersten Schritt in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut TriConsult aus allen eingereichten Radiospots die zehn Besten und schließlich die Gewinner: Der Goldene Werbehahn geht an "Wisepilot Navigations App" von Publicis Austria im Auftrag von T-Mobile Austria, produziert von Cosmix Studios.

Der Silberne Werbehahn für den Spot "Frequency Hendrix" im Auftrag der Wüstenrot Versicherung geht an die Agentur Jung von Matt/Donau und Marx Tonkombinat und den Werbehahn in Bronze holt sich Demner, Merlicek & Bergmann und Holly Tonstudio für "Tode - Marie-Louise" im Auftrag von Weingut Andreas Tscheppe.

Der ORF-Werbehahn für den besten regionalen Spot geht in den "Wilden Westen" - der Spot "Muatters Bädele" von Hans-Joachim Gögl und dem Tonstudio Tonzoo, im Auftrag von Dorf Installationstechnik, überzeugte die Jury. Der Award für "Best Use of Music" geht an BLINK und Steinhof Musikproduktion für den "Kino am Dach"-Spot im Auftrag von Echo Medienhaus.

ORF-Werbetrommel-Gewinner 2011

Die ORF-Zuseherinnen und -Zuseher haben nach wie vor das letzte Wort - nach der Vorauswahl durch eine internationale Fachjury hat das ORF-Publikum entschieden: Die Goldene Werbetrommel geht an Demner, Merlicek & Bergmann für den Spot "Schaff dir ein Zuhause - Kind" im Auftrag von XXXLutz/Mömax, umgesetzt von Filmhaus Wien.

Die Silberne Werbetrommel sichert sich DDB Tribal Group mit zwei Männerfüßen unter dem Küchentisch - der Spot "Florian" im Auftrag von IKEA, produziert von Markenfilm GmbH & Co KG, wurde vom ORF-Publikum versilbert.

Demner, Merlicek & Bergmann erhält die Werbetrommel in Bronze für den turbulenten Spot "Fass" im Auftrag von Manner & Comp. AG/Napoli Dragee Keksi, produziert von Filmhaus Wien.

Den Sonderpreis in der Kategorie Social Advertising streift die Agentur Lowe GGK im Auftrag der Sektion für Frauenangelegenheiten und Gleichstellung im Bundeskanzleramt ein - der Spot mit Schmunzelgarantie "Echte Männer gehen in Karenz" wurde von Sabotage Filmproduktionen in Szene gesetzt.

Der beste internationale Spot kommt, wie schon 2009, von Jung von Matt/Alster (Auftraggeber: Mercedes-Benz Österreich, Produktion: element e Filmproduktion) für Mercedes' "E-Klasse"-Spot, in dem der "Tod" arbeitslos bleibt.

Fotocredit: ORF/Günther Pichlkostner
Die Auftraggeberin Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Rudi Kobza nahmen den Sonderpreis in der Kategorie Social Advertising entgegen. Die Agentur Lowe GGK produzierte im Auftrag der Sektion für Frauenangelegenheiten und Gleichstellung im Bundeskanzleramt einen Spot mit Schmunzelgarantie: "Echte Männer gehen in Karenz" wurde von Sabotage Filmproduktionen in Szene gesetzt.

Nacht der ORF-Werbung 2011

Österreichs Kreativwirtschaft war der Haupt-Act des Abends

Die heimische Kreativ- und Werbewirtschaft feierte in der Wiener METAstadt die besten TV- und Radiowerbespots des Landes

Erstmals in der Geschichte der ORF-Werbepreise gab es Trommelwirbel und Hahnenschrei in einer Nacht - ORF und ORF-Enterprise baten alle einreichenden Werbekunden und Partner in die METAstadt Wien, um die ORF-Werbehahn- wie auch Werbetrommel-Gewinner eine Nacht lang zu feiern. Das Einzige, was in dieser Nacht im Mittelpunkt stand, waren alle einreichenden Auftraggeber, Agenturen, Ton- und Filmstudios mit ihren Arbeiten.

Das bezaubernde Gesicht der diesjährigen Verleihung und die wohl bekannteste Stimme des Landes, die durch den Abend führten, waren Mirjam Weichselbraun und Ö3-Weckermann Robert Kratky. Nach den Begrüßungsworten von ORF-Enterprise CEO Franz Prenner und Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz gehörte die Bühne den wahren Stars des Abends: den Preisträgern.

Überreicht wurden die Werbehähne und Werbetrommeln von ORF und ORF-Enterprise, den Auftakt machten ORF-Radiodirektor Karl Amon, der den Goldenen Werbehahn überreichte, und Hitradio-Ö3-Senderchef Georg Spatt, der Silber zu vergeben hatte. FM4-Senderchefin Monika Eigensperger verlieh den Bronzenen Werbehahn. ORF-Artdirector Michael Hajek sowie Ö3-Moderadorin Sandra König beglückwünschten die Gewinner in den Kategorien Best Use of Music und Regional ebenfalls.

Die heiß begehrte Goldene Werbetrommel hatte der Kaufmännische Direktor des ORF, Mag. Richard Grasl, für die Gewinner in petto. Silber und Bronze wurde von den Client Service Directors der ORF-Enterprise, Petra Silbermair und Peter Strutz, vergeben. Die Werbetrommel für den besten Internationalen Spot übergab ORF-Enterprise-Geschäftsführerin Mag. Beatrice Riesenfelder und last but not least überreichte ORF-Marketing- und -Kommunikationschef Mag. Martin Biedermann den Award für den besten Spot mit sozialem Anliegen an Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek.

Fotocredit: ORF/Günther Pichlkostner
ORF-Werbetrommel Gold: Die Goldene Werbetrommel geht an Demner, Merlicek & Bergmann für den Spot „Schaff dir ein Zuhause – Kind“ im Auftrag von XXXLutz/Mömax, umgesetzt von Filmhaus Wien. Mariusz Jan Demner, Thomas Saliger ( Auftraggeber XXXLutz/Mömax), ORF Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz

Dass der gesamte Abend "ein Hit" war, dafür sorgte das Ö3-Eventteam unter Wolfgang Pfleger mit Martin Domkar sowie Gregor Barcal, der als Autor die richtigen Worte fand, und ORF-Eventmarketing-Leiter Wolfgang Nachtwey.

Mit dabei waren die Spitzen der heimischen Kreativwirtschaft, sowie Vertreter aus Kultur, Medien und Politik wie Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Thomas Saliger (XXXLutz/Mömax), Jan Mariusz Demner (Demner, Merlicek & Bergmann), Martina Ecker und Gudrun Gruber-Größwang (Manner & Comp.), Bernd Anwander (Echo Medienhaus), Ingo Steinbach (Tonstudio Steinhof), Thomas Mayer (T-Mobile Austria), Peter Lammerhuber (Group M), Nina Tamerl (Wüstenrot Versicherung), Clemens Marx (Marx Tonkombinat), Gerd Loacker (Dorf Installationstechnik) Peter Hörlezeder und Josef Koinig (Jung von Matt/Donau), Joachim Feher (Mediacom), Rudi Kobza, Michael Kapfer-Giuliani und Dieter Pivrnec (Lowe GGK), Michael Oblasser (Mercedes Benz), Bernhard Mayer (Beiersdorf), Marc Gosewinkel (BP Europa), Sabine Beck (IKEA), Alexander Rosenegger, Vera Steinhäuser und Hannes Böker (DDB Tribal Group), Thomas Reisenberger (Brauunion), Andreas Cieslar (Casinos Austria), Wolfgang Setik (Tonstudio Holly), Erwin Gruber (UNIQA), Werner Dauschek (Orange), Jürgen Haiden (Tonstudio Cosmix), Gertraud Haas (ING Diba), Bernd Graller und Emanuel Brandis (BLINK), Roland Motschiunig (Nestlé Österreich) u. v. a. m.

Und dann kam der Ö3-Live-Act: Sido

Wo dann der Mittelpunkt aller Aufmerksamkeit lag, ist klar. Sido steigerte die Raumtemperatur mit seiner Performance und heizte u. a. mit "Mein Block" den knapp 1.500 Gästen ein. Der Berliner Rapper heizt auch seinen "Blockstars" ein - ab 15. Dezember 2011 jeweils im Rahmen der "Donnerstag Nacht" um 21.55 Uhr in ORF eins gibt Sido Menschen ohne Lebensperspektive eine Chance. Weiteres musikalisches Highlight des Abends war einer der Pioniere des Electroswing: DJ Parov Stelar mit seiner Band. Der gebürtige Oberösterreicher machte den Partygästen Beine und sorgte für gefüllte Tanzflächen.

Fotocredit: ORF

Die großen Sieger am Freitag, dem 18. November 2011, um 22.30 Uhr in ORF 2:

 
 
Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick