Österreichischer Rundfunk © Österreichischer Rundfunk TV-PROGRAMM  |  RADIO-PROGRAMM
Kontakte
Events
Technik
mehr Service...
Fernsehen
Radio
ORF-Stars
mehr Programm...
Fakten
Zahlen
Menschen
mehr Unternehmen...
Rufen Sie uns an:
Tel.: (01) 870 70 30

Schreiben Sie uns:

Ihr Kontakt zum ORF
Kundendienst > Programm > Fernsehen > ORF 2

Harrys liabste Hütt'n
© ORF
Harry Prünster


 


 


Harry Prünster carvt noch bis 22. März über winterliche Pisten

Harry Prünster ist noch in vier weiteren Folgen von "Harrys liabsten Hütt'n" unterwegs in den Bergen in und um Österreich und zeigt ab Sonntag, dem 1. März 2015, um 16.05 Uhr in ORF 2 wieder einzigartige Winterregionen und seine "liabsten Hütt'n". Natürlich mit kulinarischen Hochgenüssen, sportlichen Herausforderungen, zünftiger Gaudi aber auch Orten zum Relaxen.

Als nächstes besucht er Balderschwang im bayrischen Allgäu (1. März), die Schmittenhöhe in Zell am See (8. März) und Kappl im Paznauntal (15. März). Die letzte Station macht Harry im Zillertal in Hochfügen (22. März), wo er zum Saisonabschluss mit ORF-Koch Alex Fankhauser (zu sehen immer freitags, um 14.00 Uhr in "Frisch gekocht - Die Kochshow mit Andi und Alex" in ORF 2) eine sportliche Herausforderung der ganz besonderen Art annimmt. Ab 12. Juli 2015 tauscht Harry Prünster dann seine Skischuhe gegen Wanderschuhe, wenn er in die Sommersaison von "Harrys liabste Hütt'n" startet und wieder Wanderwege sowie Hütten und deren Wirtsleut' in ganz Österreich vorstellt.

Harry am 1. März zu Gast in Balderschwang im bayrischen Allgäu - Deutschland

Für Harry Prünster geht es diesmal über die Grenze in den bayrischen Allgäu nach Balderschwang. Der kleine Ort, nur drei Kilometer von der Vorarlberger Grenze entfernt, wird von seinen Bewohnern wegen seiner Schneesicherheit auch gerne "Bayerisch Sibirien" genannt. Auf der Fuchsalm trifft Harry den 22-jährigen Jungwirt Thomas Torghele, der die Hütte diesen Winter neu eröffnet hat. Der studierte Hotelbetriebswirt ist dabei besonders stolz auf sein engagiertes Hüttenteam, das ihn beim Start so tatkräftig unterstütz hat. Auf der Speisekarte stehen regionale Gerichte wie Käsesuppe mit heimischem Bergkäse. Der ehemalige Skirennläufer Berni Huber hat nach einem schweren Sturz mit 30 Jahren seine Skikarriere beendet, wurde Hüttenwirt und führt nun "des Pass Stüble", das nur im Winter geöffnet hat und mit typischer Skifahrerkost wie Würstel und Gulaschsuppe seine Gäste verwöhnt. Die letzte Station für Harry ist die etwa 300 Jahre alte Höfle Alp von Klaus Kohler, der sich nichts Schöneres vorstellen kann als Bauer und Almwirt zu sein. Und als solcher ist er bereits zwei Mal Käsemeister geworden und bietet auch diverse Käsegerichte an. mehr...

Unterwegs auf der Schmittenhöhe in Zell am See am 8. März

Ausgangspunkt für Harry Prünster und seine Skitour ist Zell am See im Salzburger Pinzgau. Von dort geht es auf die Schmittenhöhe, den Hausberg der Region und zum Sonnkogel-Restaurant von Alfred Bürki. Für ihn ist es die erste Wintersaison und so wie für viele andere Hütten ist der Sonntag "Pinzga Tog": da stehen regionale Spezialitäten wie Kasnock'n, Kaspressknödl, Gamssuppe, Erdäpfelnidei und Schöpsernes auf der Speisekarte. Auch Stefan Putz hat seine erste Wintersaison begonnen und zwar im Panorama Restaurant am Gipfel der Schmittenhöhe. Hier kommen drei Bahnen zusammen und dementsprechend hektisch kann es dann im Küchenbetrieb werden. Auf der Areitalm trifft Harry Peter und Edith Pfeffer, die sich für jede Saison einen Spruch als Leitmotiv nehmen. Welcher es dieses Mal ist und was die beiden leidenschaftlichen Gastronomen geplant haben, verraten sie Harry bei einem guten Glas Wein. mehr...

Harry besucht am 15. März Kappl im Paznauntal

In seiner Tiroler Heimat macht sich Harry auf den Weg ins Paznauntal um seine Skitour in Kappl zu starten. Von hier geht es in 2.100 Meter Seehöhe zur Panoramabar von Viktor Donnemiller. Der leidenschaftliche Gastronom, der den Job über eine Annonce gefunden hat, ist die erste Saison auf der Hütte. Als Spezialität bietet er verschiedene Knödelgerichte wie Tiroler Knödel, Speck- Spinat- Leber- oder Kaspressknödel und selbstgemachte Strudel. Heike Mayrhofer, die das Almstüberl führt, macht auch das Service und sagt selbst, "dass Kellnerin zu sein nicht Beruf sondern Berufung ist!" Sie ist stolz darauf, dass auch ihre beiden Kinder mitarbeiten, serviert wird Tiroler Hausmannskost. Die Bockalm liegt unweit der Bergstation der Diasbahn und wird von Familie Rudigier bewirtschaftet. Der gelernte Fleischhauer und Jäger Hans serviert Harry eine köstliche Brettljause mit Wildspezialitäten. Direkt vor der Hütte ist der Start der Rodelbahn wo zwei Mal in der Woche ein Rodelabend mit Live-Musik stattfindet. Harrys letzte Station ist die Huisleralm und die Familie Zangerle - ein richtiger Familienbetrieb, denn alle packen mit an. Neben vielen Stammgästen, die der Hütte ihre Treue halten, kommen auch gerne Schulklassen und Vereine. Dann wird in den Mehrbettzimmern übernachtet und es finden Spiele- und Rodelabende im Mondschein statt.

Harrys Staffelfinale in Hochfügen im Zillertal am 22. März

Für die letzte Sendung der Winterstaffel trifft Harry Prünster einen prominenten ORF-Koch und es kommt zum Ski-Showdown: Alex Fankhauser, der seit Jahren gemeinsam mit Andi Wojta in der "Frisch gekocht"-Küche steht, betreibt in Hochfügen im Zillertal im Familienhotel Lamark das Restaurant Alexander. Zu zweit carven sie über die Pisten zur Holzalm von Herwig und Rita Weigl, wo Harry ihn zu etwas Besonderem überreden will: seit mehr als 40 Jahren findet in Hochfügen zum Saisonabschluss das sogenannte Seilrennen statt. Dabei müssen Dreierteams, die mit einem Seil verbunden sind, einen Riesentorlauf fahren. Jeder kann mitmachen und sich bei Vorausscheidungen qualifizieren. Zum Abschluss von Harrys winterlicher Hüttentour wird er mit Alex bei solch einem Vorausscheidungsrennen antreten. Bevor es soweit ist, besucht Harry noch die Platzlalm, die von Martin Wimpissinger mit seiner Familie betrieben wird und eine der wenigen Hütten ist, die auch im Sommer geöffnet hat. Der gelernte Koch Martin serviert traditionelle Gerichte ebenso wie internationale, z.B. eine Thaisuppe. Auf der Achter-Alm bekommt Harry noch von Koch und Hüttenwirt Martin Eberharter seine Lieblingsspeise serviert, nämlich Zillertaler Krapfen.

SONNTAG 16.05 UHR

 

 
Die HD-Produktion "Harrys liabste Hütt'n" ist in der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) sowohl als Live-Stream als auch sieben Tage lang nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-Demand abrufbar.

Moderation:
Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick